Vermieter-Informationen bei Online-Ferienwohnungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1 Sommerhusportalen erbringt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.
1.2 Von diesen Geschäftsbedingungen insgesamt oder teilweise abweichende AGB des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch dann ausschließlich, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender AGB des Kunden unsere Leistungen vorbehaltlos erbringen.
1.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäfte der Parteien.

2. Leistungspflichten
2.1 Sommerhusportalen gewährleistet eine Erreichbarkeit seiner Webpage von 95% im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Sommerhusportalen liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) nicht zu erreichen ist. Sommerhusportalen kann den Zugang zu den Leistungen beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern.
2.2 Die Angaben über die Objekte auf dieser Internetseite stützen sich auf die Angaben der Eigentmer. Sommerhusportalen haftet nicht für Inhalt und Richtigkeit der Angaben. Sommerhusportalen haftet ebenfalls nicht für Druckfehler.
2.3 Sommerhusportalen, als Vermittler, haftet nicht für mangelhafte, nicht erbrachte und nicht fristgerechte Leistungen der Objekteigentümer. Ansprüche auf Wandlung, Minderung und Schadenersatz kann der Gast nur gegenüber dem Eigentümer geltend machen.

3. Vertragsangebot, Vertragsschluss, Vertragsbeendigung
3.1 Der Vertrag kommt erst mit Gegenzeichnung des Kundenantrags durch Sommerhusportalen oder mit der ersten Erfüllungshandlung zustande.
3.2 Der Vertrag wird jeweils für ein Jahr geschlossen und verlängert sich jeweils automatisch um ein weiteres Jahr, sofern keine Kündigung erfolgt. Das Vertragsverhältnis kann von beiden Parteien ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende gekündigt werden.
3.3 Sommerhusportalen ist berechtigt, die Daten des Kunden nach Beendigung des Vertrages freizugeben.
3.4 Unberührt bleibt das Recht beider Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund. Ein wichtiger Grund liegt für Sommerhusportalen insbesondere dann vor, wenn der Kunde mit der Zahlung der Entgelte mehr als 20 Kalendertage in Verzug gerät
3.5 Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, welche auch durch Telefax als gewahrt gilt.
3.6 Gegenstand dieses Vertrages sind alle vom Kunden dargestellten Objekte.
3.7 Der Wechsel zwischen den angebotenen Tarifen ist mit 30 Tagen zum Monatsende kostenfrei jederzeit möglich. Gegebenenfalls überzahlte Gebühren werden innerhalb von 30 Tagen erstattet.

4. Preise und Zahlung
4.1 Sommerhusportalen ist berechtigt, die Entgelte maximal einmal je Jahr zu erhöhen. Die Preiserhöhung bedarf der Zustimmung des Kunden. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Preiserhöhung nicht binnen 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Sommerhusportalen verpflichtet sich, den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen. Die Preise sind Festpreise. Soweit nicht die Hauptleistungspflicht. d.h. die Pflicht zur Zahlung des nutzungsunabhängigen Grundententgelts betroffen ist, bestimmt Sommerhusportalen die Entgelte durch die jeweils aktuelle Preisliste nach billigem Ermessen.
4.2 Gegen unsere Forderungen kann der Kunde nur mit unwidersprochenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.
4.3 Sommerhusportalen ist nicht verpflichtet, die Objekt-Präsenzen des Kunden auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen. Nach dem Erkennen von Rechtsverstößen oder von Inhalten ist Sommerhusportalen berechtigt, die Präsenzen zu sperren. Sommerhusportalen wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme unterrichten.

5. Pflichten des Kunden
5.1 Der Kunde sichert zu, dass die Sommerhusportalen von ihm mitgeteilten Daten richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, Sommerhusportalen jeweils unverz¨glich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten und auf entsprechende Anfrage von Sommerhusportalen binnen 15 Tagen ab Zugang die aktuelle Richtigkeit erneut zu bestätigen. Dieses betrifft insbesondere Name und postalische Anschrift des Kunden
5.2 Der Kunde verpflichtet sich, von Sommerhusportalen zum Zwecke des Zugangs zu deren Dienste erhaltene Passwörter streng geheim zu halten und den Provider unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist. Sollten infolge Verschuldens des Kunden Dritte durch Missbrauch der Passwörter Leistungen von Sommerhusportalen nutzen, haftet der Kunde gegenüer Sommerhusportalen auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass es ihm obliegt, nach jedem Arbeitstag, an dem der Datenbestand durch ihn bzw. seine Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen verändert wurde, eine Datensicherung durchzuführen, wobei Daten, die auf den Servern von Sommerhusportalen abgelegt sind, nicht auf diesen sicherungsgespeichert werden dürfen

6. Datenschutz
6.1 Sommerhusportalen weist gemäß § 33 BDSG darauf hin, dass personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden.
6.2 Sommerhusportalen weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik, nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß dass der Provider das auf dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten und auf Web-Servern gespeicherten Daten trägt der Kunde vollumfänglich selbst Sorge.

7. Schlussbestimmungen
7.1 Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.
7.2 Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Siegburg. Anwendbar ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
7.3 Ansprüche gegenüber Sommerhusportalen verjähren in 6 Monaten ab Ende der Vermittlertätigkeit.
7.4 Sommerhusportalen ist berechtigt, die AGB zu verändern. Änderungen und Ergänzungen werden durch schriftliche Benachrichtigungen bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn nicht innerhalb eines Monats schriftlich Widerspruch erhoben wird.

Urlaubsziele und Kategorien

See-Ziele bei Online-Ferienwohnungen
Ferienwohnungen Ostsee
Ferienwohnungen Nordsee
Ferienwohnungen Bodensee
Ferienwohnungen auf Fehmarn
Ferienwohnungen Rügen
Berg- und sonstige Ziele
Ferienwohnungen Allgäu
Ferienwohnungen Mecklenburg-Vorpommern
Ferienwohnungen Spanien
Ferienwohnung
Ferienwohnungen Darss